Tanz ist das Leben

Dance with your body and your soul. 

View Classes

Die Ballettschule

Kurzprofil
Seit 2001 Svetlana Khinganskaia und Vladimir Khinganskiy, beide mit fundierter Ausbildung u.a. in Russischer Akademie für Theaterkunst (GITIS), diplomierte Tänzer, Tanz- Ballettpädagogen, Choreografen, Ballettmeister, Regisseur mit großer Bühnen- und Berufserfahrung (ehemals Balletttänzer in namhaften Ballettensembles in Russland, ehemaliger Ballettdirektor und Chefchoreograf des Staatstheaters in Odessa usw.) betreiben erfolgreich die Ballettschule Khinganskiy.

Vielfältiges Angebot reicht von Fächer, wie Tänzerische Früherziehung, Kinderballett, Jugendballett, Ballett für Erwachsene, profi-Balletttraining, bis zum Modern- und Jazzdance, Contemporary-und Tanzmix, Hip-Hop und Stepptanz ua. 

Ballettschule Khinganskiy has been inspiring and training dancers since 2001. Offer cutting-edge classes in new genres such as Modern Jazz and Hip Hop, as well as more traditional classes in ballet and tap. Dancers of every level of experience and skill are invited to our classes. 
We offer a wide variety of dance classes to suit dancers of every age, experience level and interest. All classes and workshops are taught by professional choreographers, many of whom learned have been dancing with us for years. Here at Ballettschule Khinganskiy, dance isn’t just an activity, it’s a way of life.  
Read More

Das Team

All of our teachers are professional dancers who have a passion for dance, and for teaching others to dance. In addition to being highly accomplished in their fields, they are also energetic, positive and caring people. 

Svetlana Khinganskaia
geboren in Bochan (Russland)

Nach dem Abschluß der Staatl. Ballettschule tanzte sie im Burjatischen Staatsensemble „Baikal“ und im Koriakischen Staatsensemble „Mängo“.
Danach studierte sie Choreografie und Tanzpädagogik an der Moskauer Hochschule für Kultur und an der Moskauer Hochschule für Theaterkunst (GITIS). Von 1988 bis 1990 lehrte sie als Gastdozentin an der Ballettschule des Staatl. Ensembles des Volkstanzes der UdSSR. Anschliessend übernahm sie einen Lehrauftrag für Tanz, Rhythmik und Choreografie an der Staatl. Schule In Odessa. 
Sie wirkte erfolgreich in mehreren Spielfilmen in den Hauptrollen sowohl als Schauspielerin wie auch als Tänzerin mit, u.a. im premierten Dreiteiler “Weißer Shamane”, der mit dem Grand Prix des Festival Intervision “Zlata Praha” ausgezeichnet wurde. 
Ab 1992 studierte sie in München und Stuttgart Eurythmie und war von 1996 bis 1998 Mitglied im Else Klink-Ensemble mit dem sie an zahlreiche Tourneen in verschiedenen Ländern teilnahm.  
Von 1996 bis 2004 lehrte sie als Dozentin an der Theaterakademie in Stuttgart. 
Von 1999 bis 2008 hatte sie künstlerische Leitung im Central Theater Esslingen inne.
Seit 2001 ist sie zudem Tanz- und Ballettpädagogin bei der Ballettschule Khinganskiy.

SVETLANA KHINGANSKAIA
Born in Bochan, Russia.
After finishing her studies at the State Ballet School she danced with the Buryat State National Theatre of Song and Dance Baikal and the Koryat State Ensemble Mängo.
She also studied choreography and pedagogy of dance at the Moscow university and Russian University of Theatre Arts (GITIS).
1988 – 90 taught Svetlana as a guest docent at the Ballet School of the State Ensemble of Folk Dances of the USSR. Then she taught as a pedagogue for dance, rhythmic gymnastics and gymnastics in the state school in Odessa.
She gained success in main parts of many films, both as actress and dancer, among others in the three-part production White Shaman, which won Grand Prix at the international festival of television films Golden Prague.
From 1992 she studied Eurhythmy in Munich and Stuttgart and from 1996 to 1998 she was a member of Else Klink Ensemble with whom she made lots of tours through many foreign countries.
From 1996 to 2004 worked as docent in the Theatre Academy in Stuttgart.
From 1999 to 2008 worked as artistic director of the Esslingen Central Theatre.
Since 2001 she works as a dance and ballet pedagogue in the Ballet School Khinganskiy.

СВЕТЛАНА ХИНГАНСКАЯ

Род. в Бохане, Иркутской обл.
В 1974 году после окончания Бурятского Гос. хореографического училища танцевала в Бурятском Гос.ансамбле песни и танца "Байкал", затем с 1975 по 1981 год в Корякском Гос. ансамбле танца " Мэнго". С 1981 по 1985 год училась на педагога-хореографа в Московском Гос. институте культуры. С 1985 по 1988- ассистентура-стажировка и аспирантура в ГИТИСе им.А.В.Луначарского по специальности педагог-балетмейстер. 
Снималась в кино: "Земля Санникова", "Когда уходят киты ", "Белый шаман"
( Гран-при Интервидения „Злата Прага“), "Репортаж из бездны", "Созвездие любви" и т.д.
С 1993 по 1996 год училась в Академии эвритмии сначала в Мюнхене, затем в Штутгарте.
С 1996 по 1999 год - работа в Штутгартском Ансамбле эвритмии им.Эльзы Клинк.
С 1997 год по 2002 - доцент в Штутгартской театральной академии.
С 1999 по 2008 год – являлась худ. руководительницей Центрального театра, а также танцевала в Tanzcompany Central Theater в г. Эсслингене.
С 2001 - педагог-хореограф в Балетной школе Хинганского.
Многочисленные гастроли и участие в фестивалях в Германии, Франции, Греции, Швейцарии, Австрии, Корее, Японии, Нов.Зеландии, Бразилии, Аргентине, Перу, США и т.д.

Vladimir Khinganskiy 
geboren in Aginskoje (Russland). 
Studierte Tanzpädagogik und Choreografie an der Ostsibirischen Hochschule für Kultur. 
Zeitgleich Balletttänzer am Staatstheater in Ulan Ude mit Lehrauftrag an der Staatl. Ballettschule. 
Danach studierte er Ballettpädagogik und Ballettregie an der Moskauer Hochschule für Theaterkunst (GITIS). 
Es folgten Choreografien für Ballettaufführungen in Perm, Ulan-Ude und Moskau. 1989 wurde er Ballettdirektor und Chefchoreograf an der Staatsoper Odessa als jüngster in der gesammten UdSSR. Beteiligt als Choreograf an Tanz - Ballettproduktionen sowie in Film, Fernsehen und im Schauspielhaus. 
Seit 1994 ist er in Deutschland und arbeitet als Ballettmeister, Choreograf und Tanzpädagoge. Von 1999 bis 2008 künstlerische Leitung im Central Theater Esslingen und Gründung der Tanzcompany Centraltheater (2008-Umbenennung in die Tanz-Theater Company Khinganskiy). 
Seit 2001 eigene Ballettschule Khinganskiy in Esslingen. 
Von 2002 bis 2004 Balletttrainer beim „Phantom der Oper“ im Apollo-Theater, Stuttgart. 
Seit 2002 Dozent für Tanz an der Theaterakademie in Stuttgart. 

Vladimir Khinganskiy
Born in Aginskoje (Russia).
Studied pedagogy of dance and choreography at the Eastern Siberian University of Culture. At the same time he worked as ballet dancer in the State Theatre in Ulan Ude with duty at the state ballet school. Then he studied pedagogy of ballet and ballet direction at the Russian University of Theatre Arts (GITIS). He then choreographed ballet performances in Perm, Ulan Ude and Moscow. 
In 1989 Vladimir became the youngest ballet director and chief choreograph at the Odessa State Opera. As a choreographer, he participated on dance and ballet productions as well as on film, television and theatre projects. 
Since 1994 he lives in Germany and works as ballet master, choreographer and dance pedagogue.
From 1999 to 2008 he worked together with his wife as an artistic director of the Esslingen Central Theatre and artistic director of the Tanzcompany Centraltheater. 
From 2002 to 2004 he cooperated as a ballet master with the Phantom of the Opera production in Apollo Theatre in Stuttgart.
Since 2002 he is docent of dance in the Theatre Academy in Stuttgart. 
In 2001 he established his own school, Ballet School Khinganskiy in Esslingen. In 2008 also established dance company, Tanz-Theater Company Khinganskiy.

ВЛАДИМИР ХИНГАНСКИЙ
Род. в пос. Агинское, Читинской обл.
В 1980 году окончил хореографическое отделение Восточно-Сибирского Гос. института культуры. С 1977 по 1982 год - артист балета в Бурятском Гос. Академ.театре оперы и балета и одновременно педагог по современному танцу в Бурятском Гос. хореографическом училище. 
С 1982 по 1983 проходил ассистентуру-стажировку в ГИТИСе им.А.В. Луначарского, как педагог-балетмейстер. 
С 1983 по 1989 учился там же на балетмейстерском факультете по специальности режиссёр- балетмейстер.
Инициатор и организатор Московской Ассоциации молодых композиторов и балетмейстеров. Постановки в Пермском Академ. хореографическом училище и Пермском Гос. Академ. театре оперы и балета.
В 1989 году был приглашён в Одесский Гос. Академ.театр оперы и балета в качестве гл. балетмейстера, где и проработал до 1994 года вплоть до переезда в Германию.
С 1994 по 1998 год - балетмейстер и хореограф в Штуттгартском Танц-Театре "Телос".
С 1999 по 2008 год – худ. руководитель Центрального театра и Tanzcompany Central Theater в г. Эсслинген . С 2001 - руководитель Балетной школы Хинганского. С 2002 по 2004- педагог по балету в мюзикле „Фантом в опере“в „Аполло Театр“ Штуттгарт.
С 2002 - доцент в Штуттгартской театральной академии. 
Многочисленные хореографические работы в опере, драм.театре, кино и телевидении.
Многочисленные гастроли и участие в фестивалях в Германии, Финляндии, Китае, Тайване, Франции, Греции, Швейцарии и т.д.

Elizar Fayzulaev 
 mit 6 Jahren anfing Latein-Amerikanischen Tanz und Standard zu tanzen, blühte er mit ganzer Seele auf und gewann auch viele Titel, wie den ersten Platz als Baden-Württembergischer Landesmeister. Mit 20 Jahren fing er an Hip Hop zu tanzen. 
Er besuchte Workshops in Athen, Bulgarien, Amsterdam, New York, Euro-Dance-Festival. 
Mitgewirkt hat er bei den Esslinger Tanztagen und beim Musical BEE GEES. Erfahrungen sammelte er in Hip Hop, Latin, Standard, Ballett und Jazz. Sein Studium als Tanzpädagoge absolvierte er an der Tanzakademie Minkov mit Zusatz Kulturmanagement.
Seit September 2015 tanzt er erfolgreich in der Tanz-Theater Company Khinganskiy. Zahlreiche Auftritte mit der Tanzcompany Khinganskiy in Deutschland und im Ausland u.a. bei Internationalen Tanzfestivals und Ballettwettbewerben in Prag, Paris, Riga,  wobei er mehrfach Gold- Silber und Bronzemedaillen gewinnen konnte.

Elena Bushueva
wurde in Kharkov, Ukraine, geboren. 
Dort aufgewachsen, erhielt sie ihren ersten Ballettunterricht an der Kharkov Akademie. Sie nahm 1997 am Youthful of Ballet Wettbewerb teil und belegte im gleichen Jahr den dritten Platz des Fulte of ARTEK Wettbewerbs. Mit dem Kinder-Balletttheater von Kharkov tourte sie u.a. durch Frankreich, Spanien, Taiwan und Russland. Von 2000 bis 2003 war Jelena Bushuyeva Schülerin an der John Cranko Schule in Stuttgart. 
Nach ihrem Abschluss wurde sie in der Spielzeit 2003/04 Elevin beim Stuttgarter Ballett, seit Beginn der Spielzeit 2005/06 ist Jelena Bushuyeva Mitglied des Corps de ballet beim Stuttgarter Ballett. In der Spielzeit 2014/15 wurde sie zur Halbsolistin befördert.
Seit 2003 ist sie auch als Gasttänzerin bei vielen Tanzprojekten der Tanz-Theater Company Khinganskiy beteiligt.
Elena unterrichtet bei uns Jugenballett, Spitzentanz und Ballett für Erwachsenen. 

Tanya Walter
hat bereits mit 14 Jahren erste Stepp- und Jazzdance Kurse und mit 16 Jahren ihren ersten Tanzkurs besucht. Von 1989-1992 hat sie Tanzlehrerausbildung beim ADTV und von 1992-1993 als Tanzsporttrainerin in den Lateintänzen absolviert. Den Trainerschein für Rollstuhltanz erwarb sie 1998 und 2000 den Instructor für „Dance4Fans“. 2006 schaffte sie die Choreografie für Theaterstück „6 Tanzstunden in 6 Wochen“ für Alice und Ellen Kessler.
2012 machte Tatjana die Ausbildung beim DTV als Stepptanztrainerin und 2014 beim ADTV als Salsatrainer. Bis jetzt hat Tanya in Rottweil, Heilbronn und Stuttgart in verschiedenen Tanzschulen unterrichtet und ist seit 2008 in Stuttgart und Kornwestheim als Tanz- und Stepptanz-trainerin tätig.
Ab Februar 2017 unterrichtet sie Stepptanz in unserer Ballettschule bei Kindern und Erwachsenen.  

Nam Nguyen Thegeb. in Halle (Saale).
Im März 2018 wird er die Ausbildung zur staatlich anerkannten Tanzpädagogen an der Professional Dance Academy in Stuttgart abschliessen. Dort hat er tägliches Training im Ballett, Jazz -und Modern Dance.
Seine Leidenschaft ist jedoch Breakdance und Hip Hop. Neben Studium an Martin-Luther Universität hat Nam als Bboy-Coach im Jugendzentrum Neustadt, Fitnessstudio First Leipzig, Bboy-Coach im De La Dance Halle (Saale), im Studio Peri Halle (Saale) gearbeitet.
Jahren hat Maren bei Poppinhood angefangen zu trainieren und ihre große Liebe zu Popping - Stil entdeckt.
Um sich weiter zu entwickeln nahm er bei verschiedenen Wettbewerbs teil und belegte z.B: den 3.Platz bei Hip Hop Dtho Ostdeutsche Meisterschaft Formation;  den 2.Platz bei Kings of the Circle Breakdance Battle -1 vs 1; den 2.Platz TAF Meisterschaft Formation.
Ab 09.01. 2018  unterrichtet er in der Ballettschule Khinganskiy den Hip-Hop Kurse für Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen.
Sein Unterricht besteht aus einer Mischung aus kleinen Choreografien und Freestyle Konzepten in der die Jugendlichen lernen können die erlernten Basics mit ihrem eigenen Feeling zu vermischen.

Subscribe now

Subscribe to our newsletter to find out about new classes, workshops and promotions. 

Share by: